Spiel- und Bolzplätze

Das Spielraumkonzept von Kronsrode Mitte zeichnet sich durch besondere Merkmale aus:

Die Spielräume sollten gut, d.h. barrierefrei erreichbar sein und allen Alters- und Bevölkerungsgruppen gleichermaßen zur Verfügung stehen. Es werden Flächen für Gerätespiel und für spontane Nutzungen und für kleine und ältere Kinder angeboten. Bei der Betrachtung der Spielflächen werden die bestehenden Angebote des Kronsbergs, wie Bolzplätze und Multifunktionsflächen, berücksichtigt.

Neben den beiden großen Spielflächen gibt es auf der Schulwiese und in den privaten Blockinnenbereichen auch kleinere Spielangebote. Das private Spielplatzangebot gilt in erster Linie den jüngsten Kindern und ist als Zusatzangebot zu den öffentlichen Spielflächen gedacht.

Das könnte dich auch interessieren:

Mit großen Schritten weiter voran

Mit großen Schritten weiter voran

Auf der KSG-Baustelle hat sich eine Menge getan. Die Klinkerfassade ist in großen Teilen bereits aufgebracht, die Fenster sind nahezu in allen Wohnungen schon eingesetzt. Mit großen Schritten geht es Richtung Fertigstellung.

Mehrfamilienhäuser der KSG nehmen Form an

Mehrfamilienhäuser der KSG nehmen Form an

Aus der Vogelperspektive gut zu erkennen: Die Mehrfamilienhäuser der KSG Hannover in Baufeld B1.2 wachsen rasch in die Höhe.

Zweiter Überflug realisiert

Zweiter Überflug realisiert

Zum inzwischen zweiten Mal haben wir unseren Baufortschritt aus der Vogelperspektive begutachtet. Mittlerweile lassen sich einige Neuerungen feststellen, aber seht doch am besten selbst!

Es geht voran!

Es geht voran!

Tiefgarage und Kellergeschoss sind fertiggestellt und mit der Geschossdecke versehen.

Erster Überflug realisiert

Erster Überflug realisiert

Zum ersten Mal konnten wir den Zwischenstand unserer Baustelle aus der Luft betrachten und das auch noch bei Sonnenschein und Schneedecke. Sobald es taut, geht es wieder mit Hochdruck an den Tiefbau.

Hier wird kräftig gebaut

Hier wird kräftig gebaut

Auf der KSG-Baustelle auf Baufeld 1.2 herrscht reges Treiben. Die großen Kräne sind ständig in Bewegung und platzieren Bauteile und -material dort, wo es gerade gebraucht wird. Mittlerweile ist der Aushub abgeschlossen und die Sohlplatte erstellt.