Stadtplatz und Grünflächen

Die Gestaltung der öffentlichen Grünflächen orientiert sich an der Lage von Kronsrode zur Landschaft. Dies gilt sowohl für den zentralen Stadtteilpark als auch den internen Quartiersplatz Schulwiese.

Mit Kronsrode geht der Stadtraum von Hannover in die offene Landschaft über. Daher sind die Quartiersränder, also der Übergang vom Wohnquartier ins Grün, von besonderer Bedeutung. Die Randbereiche von Kronsrode Mitte sind mit Ausnahme der Lage an der Stadtbahntrasse öffentlich zugänglich. Die Wohngebäude richten sich mit ihren Hauptzugängen, Freibereichen und Schauseiten auf den Außenraum. Einerseits profitieren sie damit von Wohnlagen „in der ersten Reihe“ mit weiten Ausblicken ins Umland, andererseits fassen die aneinandergereihten Einzelgebäude eine Kulisse, bzw. einen Rahmen für den grünen Freiraum. Auf die architektonische Gestaltung der Wohngebäude am Park wird besonderes Augenmerk gelegt.

Der Stadtplatz ist das Tor zu Kronsrode Mitte, ja sogar zum gesamten Stadtteil Kronsrode. Direkt an der Haltestelle „Messe Ost“ gelegen begrüßt er die Bewohner*innen und Besucher*innen des neuen und modernen Stadtteilquartiers mit ansprechender, urbaner Architektur und grüner Landschaftsästhetik. Hier laden Geschäfte zum Einkaufbummel ein, hier stehen Supermärkte zur Grundversorgung zur Verfügung. Hier trifft man sich auf den Terrassenflächen von Einzelhandel und Gastronomie.

Neben dem zentralen Stadtteilpark gibt noch die Schulwiese. Diese befindet sich im Herzen des Quartiers und trägt ihren Namen aufgrund ihrer benachbarten Lage zur Grundschule. Sie ist einladend und offen gestaltet, nicht durch Hecken oder Zäune abgegrenzt und direkt an der Fahrradstraße gelegen.

Platzflächen wie die Schulwiese haben einen hohen Grünanteil und stehen insbesondere den Bewohner*innen der direkten Umgebung zur Verfügung. Sie sollen zum Verweilen, Spielen und Erholen einladen. Die Gestaltung der Wiese verweist auf die ländliche Umgebung der Stadtrandlage. Zentrale Freiflächen wie die Schulwiese sind so konzipiert, dass auch Quartiersveranstaltungen dort stattfinden können.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bezug der ersten Wohnung von spar+bau naht

Der Bezug der ersten Wohnung von spar+bau naht

Lange haben sie diesem Termin entgegengefiebert, die Umzugskisten sind längst gepackt – nun ist es bald endlich so weit: Die ersten Mieter:innen von spar+bau können wie geplant am 01. Oktober ihr neues Domizil in Kronsrode Mitte (Baufeld 1.3) beziehen. Und können damit schon bald den perfekten Mix aus Stadtnähe und Landluft im Südosten Hannovers genießen,…

Maschseekinder mieten die KITA

Maschseekinder mieten die KITA

In Kronsrode Mitte wird Familienfreundlichkeit großgeschrieben. Seit den ersten Planungen stand fest, es soll eine Kindertagesstätte in das neue Wohnquartier inkludiert werden.

meravis feiert Richtfest von „Am grünen Bogen“

meravis feiert Richtfest von „Am grünen Bogen“

Das Wetter feierte mit als meravis-Geschäftsführer Alexander Dröge das Richtfest von Baufeld 4 eröffnete. Die Fertigstellung des Rohbaus wurde traditionell in ungezwungener Atmosphäre bei Speis und Trank gewürdigt und ein schöner Tag auf dem Kronsberg erlebt.

Delta und meravis legen Grundstein des Iris-Runge-Quartiers

Delta und meravis legen Grundstein des Iris-Runge-Quartiers

Stolz befüllten die beiden Geschäftsführer Dirk Streicher (Delta Bau AG) und Matthias Herter (meravis Immobiliengruppe) die Zeitkapsel und betonierten sie in den Grundstein des Baufelds 11 in Kronsrode Mitte ein.

Mit großen Schritten weiter voran

Mit großen Schritten weiter voran

Auf der KSG-Baustelle hat sich eine Menge getan. Die Klinkerfassade ist in großen Teilen bereits aufgebracht, die Fenster sind nahezu in allen Wohnungen schon eingesetzt. Mit großen Schritten geht es Richtung Fertigstellung.

Mehrfamilienhäuser der KSG nehmen Form an

Mehrfamilienhäuser der KSG nehmen Form an

Aus der Vogelperspektive gut zu erkennen: Die Mehrfamilienhäuser der KSG Hannover in Baufeld B1.2 wachsen rasch in die Höhe.